src="https://www.facebook.com/tr?id=1066783770003002&ev=PageView&noscript=1" />
Title

So Wählen Sie Den Passenden Receiver Aus: Eine Checkliste

So Wählen Sie Den Passenden Receiver Aus: Eine Checkliste


Wahre audiophile Kenner wissen, dass ein qualitativ hochwertiger AV-Receiver benötigt wird, um in den eigenen vier Wänden eine Anlage aufzubauen, die sowohl hervorragende 2-Kanal-Wiedergabe als auch großes Heimkino liefert.

Es kann jedoch durchaus eine Herausforderung sein, den idealen AV-Receiver auszuwählen, da so viele Feinheiten zu berücksichtigen sind. Verlassen Sie sich nicht länger auf Vermutungen, sondern benutzen Sie diese Checkliste, um den bestmöglichen AV-Receiver für Ihr Heimkino zu finden:

Audio-Technologien

HDMI-Eingänge - Ihr AV-Receiver sollte jede A/V-Quelle Ihres Heimkinosystems unterstützen und HDMI bietet die bestmögliche Video- und Audioqualität. Stellen Sie sicher, dass Ihr AV-Receiver über genügend HDMI-Eingänge verfügt, um alle Geräte, die Sie verwenden wollen, auch anschließen zu können.

Optische-Eingänge - Optische digitale Audiokabel können kein Videosignal transportieren wie HDMI. Jedoch verfügen einige ältere Fernseher noch nicht über die HDMI ARC (Audio Return Channel)-Funktion, die es erlaubt, den Ton vom TV über das HDMI-Kabel zurück an den AV-Receiver zu leiten, hier ist dann zumeist die optische Verbindung gefragt. Auch verwenden viele ältere Audio- oder A/V-Player über optische Ausgänge zur Tonübertragung. Deshalb sind optische Kabel auch heute noch so wichtig wie vor 30 Jahren bei ihrer Einführung.

USB-Eingang - Der einfachste und bequemste Weg, Audiodateien auf ein USB-Speichermedium zu übertragen bzw. sie von dort abzuspielen. Verfügt ihr AVR über einen USB-Eingang (am besten auf der Frontseite), können Sie darüber so gut wie jede 2-Kanal-Audiodatei in Stereo oder über die Upmixing-Funktion in Multikanal wiedergeben.

Phono-Eingänge - Möchten Sie einen Plattenspieler in Ihr Heimkinosystem einbinden, ist der Phone-Eingang ein Muss.

Video-Technologien

4K Ultra HD - 4K ist der neue Standard für eine erstklassige Video-Wiedergabe, die im Vergleich zu einer Full HD (1080p)-Auflösung klarere und schärfere Bilder liefert. Auch wenn Sie heute noch kein 4K-fähiges TV-Gerät besitzen, macht es für etwaige zukünftige Anschaffungen durchaus Sinn.

Component-Videoeingänge - In Sachen Videoqualität ist HDMI nicht zu schlagen. Component-Verbindungen sind zwar anderen Analog-Video-Verbindungen überlegen, sind heutzutage jedoch nur noch selten bei Quellen anzutreffen.

Composite-Videoeingänge - Composite-Eingänge (oder auch FBAS), nicht zu verwechseln mit dem überlegenen Component-Kabelformat, sind dann noch wichtig, falls Sie ältere Mediaplayer nutzen wollen, die für den Gebrauch mit Bildröhrengeräten gedacht waren.

Kanäle/Leistung

5.1-Kanal-Unterstützung (oder mehr) - Die Anzahl der Kanäle, die Ihr AV-Receiver unterstützt, bezieht sich auf die Anzahl der Lautsprecher, die er antreiben kann, um  Surround-Sound zu erzeugen. Ein einfaches Heimkino-Surround-Soundsystem bietet eine 5.1-Kanalunterstützung an: mittlerer Kanal vorne (Center), linker und rechter vorderer Kanal, linker und rechter hinterer Kanal (Surround) sowie ein Subwoofer. Ein 7.1-Kanalsystem trennt die hinteren und die Surround-Kanäle weiter auf, um eine noch umfassendere und fesselndere Soundkulisse zu erzeugen. Man kann noch weiter gehen und 9.1-, 11.1-, oder gar 13.1-Kanal Receiver erwerben, die eine weitere Sound-Staffelung in die Höhe und in die Tiefe des Raumes ermöglichen.

ECO-Modus - Sie möchten mit Ihrem AV-Receiver sicher nicht unnötig Energie verbrauchen. Ein schlauer ECO-Modus spart auch bei moderater Lautstärke noch Energie, ohne die Audio-Performance negativ zu beeinflussen. Steigt die Lautstärke über die im ECO-Modus verfügbaren Fähigkeiten weiter an, sollte der Übergang zur vollen Lautstärke automatisch und unterbrechungsfrei erfolgen, sodass Sie nichts von der Handlung versäumen.

Streaming

Bluetooth - Dieser kabellose Übertragungsweg ist ein absolutes Muss, falls Sie Musik vom Smartphone oder Tablet abspielen wollen. Auf dem Zubehörmarkt sind zwar externe Geräte für die Bluetooth-Unterstützung erhältlich, diese können aber einem AV-Receiver mit integrierter Bluetooth-Unterstützung nicht das Wasser reichen.

WLAN - WLAN-Konnektivität bietet Ihnen beim Musikstreaming über den AV-Receiver zusätzliche Optionen an, wie etwa Apple AirPlay2.

Bei integriertem HEOS können Sie Ihre bevorzugten Clouddienste wie Spotify®, Amazon Music, Deezer, Tidal und weitere einfacher und über die kostenlose HEOS App streamen.

Multiroom-Unterstützung - Die kabellose Wiedergabe ist eine großartige Sache. Die Möglichkeit, Musik gleichzeitig in jedem beliebigen Raum des Hauses streamen zu können, ist eine ganz andere Ebene. HEOS fähige AV-Receiver unterstützen echte Multiroom-Wiedergabe. So können Sie ihre Lieblingsmusik hören, wo immer Sie sich gerade aufhalten.

Einfach zu bedienen

Setup-Assistent - Um bestmöglichen Sound liefern zu können, sollte Ihr AV-Receiver eine Kalibrierungssoftware und einen integrierten Setup-Assistenten an Bord haben. So können Sie die Einstellungen Ihres Heimkino-Systems exakt an die vorhandenen Räumlichkeiten und die Sitzanordnung anpassen.

Sprachsteuerung - Nutzen Sie die Amazon Alexa-Sprachsteuerung, um Ihren AVR und Online-Musikdienste zu bedienen. Sie können die Lautstärke anpassen, zum nächsten Titel springen, zwischen den Eingängen für verschiedene Mediaplayer umschalten - alles per Stimme.

Diagnosewerkzeuge - Diagnosewerkzeuge können Ihnen manches Kopfweh ersparen, indem Sie Probleme mit der Netzwerkverbindung schnell identifizieren und beheben.

Sämtliche der oben genannten Funktionen stehen bei Denon AV-Receivern der Spitzenklasse jederzeit zur Verfügung. Es gibt somit keinen Grund mehr, die Anschaffung des Heimkinos Ihrer Träume aufzuschieben.

We use cookies to give you the best possible experience on our site. By continuing to use the site you agree to our use of cookies. Find out more.